Hochbau

Sanierung und Zubau Volksschule Altpölla

  • Bauleitung
  • BauKG
  • Bauaufsicht

Das Volksschulgebäude der Marktgemeinde Pölla wurde um einen Zubau erweitert bzw. wurden im Bestand Umbaumaßnahmen vorgenommen.

Der Zubau erstreckt sich im hinteren Bauteil Richtung Osten und andererseits auf die unbebaute Fläche Richtung Süden.

Der Turnsaal wurde um einen Bühnenzubau mit Lagerbereichen Richtung Osten vergrößert. In diesem Zuge wurde auch der Nassbereich sowie der Umkleidebereich umgebaut.

Zwischen dem Turnsaal und dem nicht unterkellerten Volksschulbereich wurde eine Unterfangung vorgenommen und ein Hauptstiegenlauf eingebaut.

Richtung Süden wurde auf dieser Ebene eine WC-Einheit bzw. ein Raum für die Nachmittagsbetreuung und ein Werkraum vorgesehen. Der Haupteingang auf diese Ebene soll für die geplanten Veranstaltungen genutzt werden. Der Saal soll mit einer Bestuhlung für 240 Personen ausgeführt werden.

Der neue Hauptstiegenlauf mündet in den bisherigen Pausenraum welcher nun als Sitzarena genutzt wird.

Auf dieser Ebene befindet sich der bisherige und bleibende Haupteingang für die Volksschule.

Im ersten Obergeschoß wurde ein Aufenthaltsraum an den Bestand angebaut, welcher in Richtung Süden auskragt. Die sonstige Raumsituation im ersten Obergeschoss bleibt unverändert.

  • Bauherr: Marktgemeinde Pölla
  • Bauzeit: April 2020 - August 2021

 

Aussenansicht

Visualisierung erstellt durch das Atelier im Kremstal

Übersicht Zubau

Eingangsbereich

Freiklasse-Zugangsbereich

Nachmittagsbetreuung

Turnsaal

Verbindungstreppe Ebene 1 zu Ebene 2

Zurück

Weitere Projekte