Aktuelles

Kitzbühel, Hotel Grand Tirolia, Golf Eichenheim

Umbau des ehem. Bistro und Golf-Clubraums in das Gasthaus Eichenheim

  • Generalplaner
  • Projektmanagement
  • Bauaufsicht

Im Erdgeschoß der Anlage Golf Eichenheim wurden in den Räumlichkeiten des ehem. Golf-Clubraums und des Bistros das Gasthaus Eichenheim mit dem Einbau einer komplett neugestalteten Gastro-Küche, eines Restaurants, sowie einer Bar mit einem Weinpräsentationsbereich errichtet. Die Weinpräsentation wurde entsprechend der Marke Vinothek Leopold Krems gestaltet. Die erforderlichen Lager- und Kühlräume wurden im Untergeschoß hergestellt und von der Küche zu den Kühlräumen wurde ein Aufzug eingebaut. Die ursprünglichen Räumlichkeiten wurden vollständig entkernt und hinsichtlich der Haustechnik (Heizung/Klima/Lüftung/Sanitär/Elektro) und der Einrichtung komplett neu gestaltet. Am Samstag, den 07.12.2019 wurde das Gasthaus Eichenheim würdig eröffnet. Im Frühjahr 2020 wird die Terrasse erweitert. Die Planung ist derzeit auf Hochtouren im Laufen, die Errichtung soll vorwiegend in Fertigteilbauweise erfolgen - geplante Fertigstellung: Ende April 2020 (vor der Golfsaison)

  • Bauher und Eigentümer: Kitz Immobilien Invest GmbH
  • Einrichtungsplanung: Fa. Wögerer, Steyer
  • Bauzeit: Mitte September 2019 bis 05.12.2019 (fertig bis auf geringfügige Restarbeiten

Letzte Aktualisierung:

Kitzbühel, Hotel Grand Tirolia, Golf Eichenheim

Umbau der ehem. Büroräumlichkeiten im EG in 2 Wohneinheiten

  • Generalplaner
  • Projektmanagement
  • Bauaufsicht

In der sogenannten Golfvilla waren im Erdgeschoß Büroräumlichkeiten und Nebenräume untergebracht. Der Bauherr, die Fa. Kitz Immobilien Invest GmbH hat entschieden, diese Räumlichkeiten in 2 Wohneinheiten umzubauen. Somit wurden 2 hochwertige Wohnungen TOP1 und TOP2 mit rd. 68 bzw 63m² geplant und errichtet. Zusätzlich wurde die südseitige Holzfassade erneuert und für jede Wohnung südseitig jeweils 1 Balkon angebaut.

  • Bauherr und Eigentümer: Kitz Immobilien Invest GmbH
  • Architektur- und Einrichtungsplanung: A3 Architekten Kitzbühel - Axel und Katharina Naglich
  • Bauzeit: Februar bis September 2019

Letzte Aktualisierung:

Hotelprojekt Georgshof in Unterach am Attersee

Aktuelle Ansicht

Visualisierung

  • Generalplaner

Der Bauherr (OS Hotel-Immo GmbH) plant die Errichtung einer Hotelanlage in Unterach auf dem Areal des bestehenden Hotels „Georgshof“, das infolge eines Konkursverfahrens seit 2017 nicht mehr in Betrieb ist.

Das Hotel mit 140 Zimmer, 3 Seminarräumen und 2 Restaurants (auch für auswärtige Gäste) mit großzügigen südseitig gelegenen Terrassen mit herrlichem Blick auf den Attersee und die angrenzenden Bergen weist eine optimale Nord-Südausrichtung auf. Weiters wird durch die direkte Anbindung an die Bundesstraße der Verkehr vom Ort Unterach ferngehalten und die Fahrzeuge können auf kurzem Wege in der nördlich vom Hotel gelegenen Tiefgarage mit Parkdeck abgestellt werden.

Für die Hotelgäste ist auch für den Badespaß und zur Erholung direkt am Attersee in kurzer Entfernung (ca. 5-10 min Gehzeit) ein Seegrundstück reserviert. Auch ein Shuttledienst wird eingerichtet.

Derzeit erfolgt die Entwurfsplanung in Abstimmung mit den zuständigen Behörden. Ein Abschluss des Bewilligungsverfahrens wird im Jahr 2020 angestrebt, sodass mit der Baudurchführung im Jahr 2021 begonnen werden kann.

  • Bauherr und Eigentümer: OS Hotel-Immo GmbH
  • Architekturplanung im Auftrag des Generalplaners: Hinterwirth Architekten Ziviltechniker OG, Gmunden

Letzte Aktualisierung:

Kitzbühel, Hotel Grand Tirolia, Golf Eichenheim

  • Generalplaner
  • Projektmanagement
  • Bauaufsicht

Das gesamte Zubauprojekt kann in folgende Unterprojekte gegliedert werden:

  • Zubau Hotel
  • Aufstockung Golfshop mit vier Appartements
  • Errichtung einer Tiefgarage mit Parkdeck und Tennisplatz
  • Erneuerung des Restaurant- und Barbereiches, inkl. einer Erweiterung der zugehörigen Terrassenbereiche
  • Umbau der ehem. Büroräumlichkeiten im EG in 2 Wohneinheiten
  • Umbau des ehem. Bistro und Golf-Clubraums in das Gasthaus Eichenheim

Hotelzubau

Das Bestandshotel wird durch einen direkten Verbindungsganges um ein zusätzliches Gebäude, bestehend aus einem Untergeschoss, zwei Sockelgeschossen sowie drei Baukörpern mit bis zu sechs Geschossen, erweitert.

Aufstockung des Golfshops zur Errichtung von vier Appartements

Der bestehende Golfshop wird abgerissen und an dieser Stelle wird ein neuer Shop sowie eine zweistöckige Aufstockung mit vier Appartements errichtet. In den beiden Obergeschossen werden jeweils zwei Tops mit einer Fläche von 103 m² und 108 m² entstehen. Die Terrassen umfassen 22 m² und 50 m².

Errichtung einer Tiefgarage, Parkdeck und Tennisplatz:

Das dritte Bauprojekt umfasst die Errichtung einer Tiefgarage, eines darüberliegenden Parkdecks sowie eines Tennisplatzes auf der Oberfläche auf dem momentan bestehenden Mitarbeiterparkplatz.

Bei Durchführung dieses Projektes entstehen im Tiefgaragengeschoss auf einer Fläche von 734,50 m² 28 Parkplätze und auf dem Parkdeckgeschoss 25 Abstellmöglichkeiten auf einer Fläche von 703 m². Auf der Oberfläche ist Platz für einen Tennisplatz, welcher mit einem Verbindungssteg mit der Ebene des Zuganges zu den Umkleidemöglichkeiten des Golfplatzes verbunden ist.

Terrassenverbreiterung

Die Terrasse, welche bereits entlang des Golfclubs und des Golfbistros besteht wird verbreitert. Dadurch kann auf diese Terrasse durch den F&B-Bereich optimal bespielt werden, was zu einer Aufwertung des gastronomischen Angebots des Hotels führt.

  • Bauherr und Eigentümer: Kitz Immobilien Invest GmbH
  • Architekturplanung im Auftrag des Generalplaners: Hinterwirth Architekten Ziviltechniker OG, Gmunden

Letzte Aktualisierung:

Rotes Kreuz, Bezirksstelle Krems - Neubau

  • Generalplaner

Das Technische Büro Ing. Wilhelm Seidl GmbH wurde vom Österreichischen Roten Kreuz, Landesverband Niederösterreich in der Funktion als Generalplaner für die Durchführung des Bauvorhabens vom Vorentwurf bis zur Übergabe an den Bauherrn beauftragt.

Mit dem Architekturbüro Christian Galli, Krems wurde die Planungsphase durchgeführt und die baurechtliche Bewilligung im März 2019 erlangt.

Im Mai 2019 erfolgte der Baubeginn, die Arbeitsgemeinschaft Swietelsky/Schubrig, Horn wurde für die Durchführung der Baumeisterarbeiten beauftragt.

Derzeit werden die Betonarbeiten für das 2. Obergeschoss hergestellt. Bis Jahresende ist geplant, dass der Rohbau mit dem Einbau der Fenster und der Durchführung der Abdichtungs- und Spenglerarbeiten abgeschlossen wird und somit über die Wintermonate der Innenausbau erfolgen kann.

Die Bezugsfertigkeit des Gebäudes ist bis Mitte Juli 2020 herzustellen, sodass im Juli 2020 die Übersiedelung vom bestehenden Gebäude in den Neubau sattfinden kann. Im August ist der Abbruch des Bestandsgebäudes vorgesehen und die Herstellung der Außenanlagen mit den Nebengebäuden soll bis Oktober 2020 abgeschlossen werden.

Letzte Aktualisierung: